Brautstrauß kaufen

Brautstrauß

Für manche Braut steht von vorneherein fest, wie der Brautstrauß aussehen soll, für andere gar nicht. Manche haben Lieblingsblumen, andere mögen viele verschiedene Blumen. Tatsächlich ist bei der Wahl und der Art des Brautstraußes keine Grenze gesetzt. Am einfachsten ist es sicherlich, wenn der Brautstrauß in einem Blumengeschäft bestellt wird, das man schon kennt und bei dem man in etwa weiß, was man zu erwarten hat. Dies gilt insbesondere, wenn besondere Wünsche/Ansprüche an den Strauß gestellt werden. Oder eben auch, wenn gar keine Idee da ist, aber die Floristin die Braut kennt und daher eine eigene Kreation für die Braut entwerfen darf / kann.

Daneben ist zu überlegen, ob der Brautstrauß mit der Kirchendekoration oder der Tischdekoration abgestimmt sein soll/muss oder ob ggf. sogar Farbe im Brautkleid oder im Anzug/der Krawatte des Bräutigams ist, welche auch im Brautstrauß berücksichtigt werden soll.

Für das Blumengeschäft ist es am einfachsten, wenn die groben Vorstellungen geschildert werden, aber nicht bis ins kleinste Detail alles festgelegt ist. Dann kann ggf. bei den Blumen oder der Farbe leicht variiert werden. Was jedoch im Vorfeld überlegt werden sollte ist, ob der Brautstrauß rund gebunden sein soll oder als Art Wasserfall, ob er eher groß oder eher klein ausfallen soll oder ob vielleicht auch nur eine einzelne Blüte als Brautstrauß verwendet werden soll.

Sollte der Brautstrauß auf Farben im Kleid oder im Anzug abgestimmt werden, ist es am besten, wenn dem Blumenladen ein Farbmuster zur Verfügung gestellt wird.

Je nach Art der Hochzeit kommen für den Brautstrauß Rosen, Gerbera, Pfingstrosen oder einfach auch nur Sommerwiesenblumen in Betracht. Im Herbst kann zB auch auf Sonnenblumen oder rote Blätter zurückgegriffen werden. Im Frühling könnten auch Tulpen eingebunden werden. In jedem Fall sollte bei der Blumenwahl bedacht werden, dass nicht alle Blumenarten über das gesamte Jahr verfügbar sind.